Con­trol­ling – SEO Schritt für Schritt (Teil 3 von 3)

Tracking – Per­ma­nen­tes Con­trol­ling der SEO-Maß­nah­men

In den ers­ten bei­den Tei­len unse­rer Step-by-Step-Serie (SEO-Start und Opti­mie­rung) haben wir uns mit der Kon­zep­ti­on und Ana­ly­se von SEO-Maß­nah­men sowie mit der stra­te­gi­schen Umset­zung OnPage und Off­Pa­ge aus­ein­an­der­ge­setzt. Kon­se­quen­ter­wei­se geht’s also jetzt wei­ter mit dem Con­trol­ling und der ste­ti­gen Opti­mie­rung, um Schritt für Schritt in der orga­ni­schen Suche nach vor­ne zu kom­men.

Tools für das SEO-Con­trol­ling

Es gibt zig ver­schie­de­ne Tools mit deren Hil­fe man SEO-Akti­vi­tä­ten über­wa­chen, mes­sen und opti­mie­ren kann. Am Ende des Tages kommt es bei der Aus­wahl wahr­schein­lich auf per­sön­li­che Prä­fe­ren­zen an. Wir haben eini­ge Tools aus­pro­biert, nut­zen seit ein paar Jah­ren aber meis­tens die glei­chen Tools. Zum einen ist das die Goog­le Search Con­so­le (frü­her Web­mas­ter Tools). Hier haben wir uns für OMA365 also auch ein Kon­to ange­legt. Die Search Con­so­le bie­tet u. a. die Mög­lich­keit Feh­ler auf Web­sites zu iden­ti­fi­zie­ren. Bei­spiels­wei­se kön­nen dies Feh­ler im Code oder inner­halb der Sitemap sein. Die Sitemap infor­miert Such­ma­schi­nen dar­über, wenn etwas auf der Web­site geän­dert wur­de oder neue Sei­ten hin­zu­ge­kom­men sind. Sie ist also für den Kon­takt zu Goog­le zustän­dig und gibt außer­dem Infos über die Such­an­fra­gen der Nut­zer und das Crawl-Ver­hal­ten der Goog­le Bots.

Außer­dem …

… haben wir uns zusätz­lich ein Goog­le Ana­ly­tics Kon­to ange­legt, um noch detail­lier­te­re und aktu­el­le­re Infor­ma­tio­nen über unse­re Web­site und das Nut­zer­ver­hal­ten unse­rer Besu­cher zu bekom­men. Wo kom­men die­se her? Wie lan­ge blei­ben Sie auf unse­rer Sei­te und was inter­es­siert sie am meis­ten?

Last but not least ver­wen­den wir das bereits erwähn­te SEO-Tool von Sis­trix, um zu jeder Zeit alle rele­van­ten Fak­to­ren zu unse­rer Web­site mit weni­gen Klicks zu erhal­ten und früh­zei­tig zu erken­nen wo Opti­mie­rungs­be­darf besteht. Das coo­le hier ist, dass es neben der Ana­ly­se der eige­nen Web­site auch ganz ein­fach ist die Wett­be­wer­ber mal genau­er unter die Lupe zu neh­men und zu gucken was die­se bes­ser machen, wel­che Key­words sie ver­wen­den oder auch woher sie ihre Backlinks bekom­men.

Ein wei­te­res inter­es­san­tes Tool um Backlinks zu ana­ly­sie­ren ist der Backlink­graph. Hier kann man ein­fach die Domain sei­ner Web­site ein­ge­ben und bekommt dann alle Sei­ten ange­zeigt, die Links auf die eige­ne Web­site gesetzt haben.

Vom SEO-Con­trol­ling zur Umset­zung 

Jetzt befin­den wir uns im Teu­fels­kreis. Denn auf die Ana­ly­se folgt auch hier wie­der die Umset­zung On- und Off­Pa­ge. Also geht’s ans Ein­ge­mach­te. Alle „neu­en“ Feh­ler oder Din­ge mit Opti­mie­rungs­po­ten­zi­al fas­sen wir in einer Prio­ri­tä­ten­lis­te zusam­men und arbei­ten die­se Schritt für Schritt ab. Dank Sis­trix kön­nen wir per­ma­nent nach­voll­zie­hen inwie­weit unse­re Ände­run­gen was auf der Web­sei­te bewirkt haben.

Wie Sie viel­leicht sel­ber gemerkt haben ist es unmög­lich mit einer ein­ma­li­gen Opti­mie­rung lang­fris­tig Erfolg zu haben und ein gutes Ran­king zu errei­chen. Kurz­fris­tig las­sen sich so viel­leicht ein paar tech­ni­sche Feh­ler behe­ben und Tex­te opti­mie­ren, aber die Kon­kur­renz und auch Goog­le schla­fen nicht. Also heißt es dran blei­ben und mög­lichst zügig auf einen neu­en Goog­le Algo­rith­mus oder ein ver­än­der­tes Such­ver­hal­ten der Ziel­grup­pe zu reagie­ren.

Über den Autor

Son­ja ist unser SEO-Spe­zi. Egal, ob onpage oder off­pa­ge, ob Key­words oder Link­buil­ding – sie nimmt die ers­ten Plät­ze der Such­ma­schi­nen ins Visier und opti­miert Web­sei­ten und Online-Auf­trit­te, bis unse­re Kun­den da ste­hen wo sie hin­ge­hö­ren.

2019-06-04T13:42:12+00:00

Hinterlasse einen Kommentar